Das Projekt

Warum ist das Easy Reading Projekt wichtig?

Viele Webseiten sind für Menschen mit kognitiven Behinderungen nur schwer zugänglich. Die Bedürfnisse dieser Nutzer werden in den aktuellen Richtlinien zur Barrierefreiheit noch nicht vollständig abgedeckt und auch die Entwickler sind oft ebenfalls nicht mit diesen Nutzern vertraut.


Aber Webseiten sollten für alle zugänglich sein und nicht nur für einige Leute. Es ist ein wichtiger Aspekt der Inklusion, dass Informationen gleichermaßen zugänglich sind. Und während die Schulung der Entwickler in Fragen der Barrierefreiheit wichtig ist, wird es noch einige Zeit dauern, bis jede Webseite entsprechend angepasst ist.


Daher entwickelt das Projekt Easing Reading eine Software für Benutzer mit kognitiven Beeinträchtigungen, die sie beim Besuch bereits bestehender Webseiten unterstützt.

Personaliesirung von Webinhalten

Was ist die Easy Reading Software?

Das Easy Reading Software-Framework ist ein Support-Tool, das Benutzer auf ihrem Computer installieren können. Es bietet Hilfe, indem es Webinhalte in Echtzeit an die individuellen Bedürfnisse der Nutzer anpasst. Mit der Software kann jeder Benutzer eine personalisierte Version einer bestehenden Webseite sehen.

Es gibt drei Arten von Unterstützungsfunktionen:

  • Anpassung von Layout und Struktur von Webseiten
  • Erklärung/Annotation von Webinhalten mit Symbolen, Videos oder Bildern
  • Übersetzung von Webinhalten in verschiedene Sprachniveaus, z.B. Plain language oder Leichte Sprache

Die Software bietet diese (teil-)automatisierten Unterstützungsfunktionen durch den Einsatz von Human-Computer-Interaktion (HCI)-Techniken wie Pop-ups, Text-To-Speech (TTS), Untertitelung durch Mouseover oder Eye-Tracking. Dies ermöglicht es dem Benutzer, im ursprünglichen digitalen Dokument zu bleiben und zu arbeiten.

Die verschiedenen Supportfunktionen passen sich über ein persönliches Profil jedem Benutzer an. Diese Profile werden mit sensorgestütztem Tracking und Argumentation von z.B. Leistungsniveau, Verständnis, Präferenzen, Stimmung, Aufmerksamkeit, Kontext und der individuellen Lernkurve entwickelt

Die Personalisierung erfolgt nur auf Wunsch. Die Benutzer können entscheiden, ob sie die Original-Webseite oder eine personalisierte Version sehen möchten.

Wir planen das „Easy Reading“ Framework als Cloud-Basierte, frei verfügbare Open Source Lösung.

Wie wird die Software entwickelt?

Die Einbeziehung von Nutzern mit kognitiven Beeinträchtigungen bildet die Grundlage des Projekts. Die Nutzer kennen ihre jeweiligen Bedürfnisse und Schwierigkeiten am besten.

Daher werden in allen Phasen des Projekts Menschen mit kognitiven Behinderungen als Co-Forscher einbezogen und bestimmen den Forschungs- und Entwicklungsprozess für „ihre“ Lösungen. So wird sichergestellt, dass die Anforderungen der Zielgruppe in jeder Entwicklungsphase berücksichtigt werden.

Ein Softwareentwickler und eine Softwarentwicklerin im Gespräch über Software-Features.

Wer kann von der Software profitieren?

Jeder mit eingeschränkten Lese- und Sprachkenntnissen kann von der Software profitieren. Dazu gehören Menschen mit kognitiven Behinderungen, ältere Menschen oder Menschen mit einer anderen Muttersprache.

Darüber hinaus werden viele weitere Personen die Möglichkeit haben, neue und unbekannte Inhalte über einen personalisierten Zugang zu entdecken.